Häufig gestellte Fragen

Pools

  • Bestellung und Lieferung


    1. Wann kann ich mit der Lieferung rechnen?

    Da wir die Pools in unserem großen Lager vorrätig haben, können wir Ihren Einbaupool oder Aufstellpool direkt nach der Bestellung liefern.

  • 2. Wie kann ich eine Bestellung aufgeben?

    Sie können Ihren Pool ganz einfach im Onlineshop bestellen. Möchten Sie ein großes Schwimmbecken einbauen, raten wir Ihnen zu einem Besuch in unserem Showroom, damit wir Sie persönlich beraten können.

  • 3. Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

    Sie können bei uns mit der EC-Karte bezahlen oder den fälligen Betrag überweisen oder bar zahlen.

  • 4. Wie erfolgt die Lieferung?

    Sie haben die Wahl, die Lieferung von Fonteyn selbst durchführen zu lassen. Dann stellen wir Ihren Whirlpool direkt am Wunschort auf und schließen ihn an. Wir transportieren den Whirlpool per Anhänger und werden ihn die letzten Meter auf dem Bürgersteig auf einem Transportwägelchen transportieren. Dazu muss bei Ihnen zuhause ein mindestens ein Meter breiter Durchgang vorhanden sein. Sie können alternativ auch nur den Transport wählen. Ihr Whirlpool wird dann gut verpackt auf einer Palette an Ihre Haustür geliefert.

  • 5. Ist eine Lieferung ins Ausland möglich?

    Ja, wir liefern auch ins Ausland. Dazu arbeiten wir mit Spediteuren mit langjähriger Erfahrung zusammen.

  • 6. Wie hoch sind die Lieferkosten?

    Die Lieferkosten ins Ausland sind je nach Land unterschiedlich. Zur Kalkulation benötigen wir Ihre vollständige Lieferadresse. Bitte informieren Sie uns auch darüber, ob an der Lieferadresse ein Gabelstapler o.ä. vorhanden ist um den Whirlpool aus dem Lastwagen zu heben.

  • 7. Welche Zahlungsmöglichen habe ich?

    Sie können per Überweisung zahlen oder bar bei der Lieferung (beim Fonteyn Lieferservice). Bitte besprechen Sie dies vorab mit Ihrem Berater.

  • Produktinformationen


    1. Wie baue ich einen Intex Aufstellpool ab um ihn wegzuräumen?

    - Möchten Sie Ihren Pool aufräumen und abbauen, sollten Sie ab einige Tage vorher kein Chlor mehr hinzufügen. - Drehen Sie den Deckel des Auslaufventils ab - Verlegen Sie den Gartenschlauch vom Schwimmbad zu einem Ort, an dem das Wasser leicht ablaufen kann - Drehen Sie den Adapter und das Ventil zu, sobald der Pool leer ist - Schließen Sie den Stopfen von innen wieder und drehen Sie den Deckel des Auslaufventils an der Außenseite wieder zu. - Reinigen Sie Ihren Aufstellpool von innen und außen gründlich. Verwenden Sie dazu sauberes Wasser, milde Seife und etwas Haushaltschlor. Spülen Sie den Pool gut aus und lassen Sie ihn sorgfältig trocknen, ehe Sie ihn verstauen. - Falten Sie den Pool locker zusammen und verstauen Sie ihn an einem winterfesten Ort (über 5°C).

  • 2. Worauf muss ich beim Aufstellen des Pools achten?

    Stellen Sie Ihren Pool auf einen ebenen sauberen Untergrund ohne Steinchen. Am besten legen Sie ein großes Segeltuch unter.

  • 3. Kann ich einen Intex Aufstellpool ganzjährig draußen stehen lassen?

    Nein, das ist nicht zu empfehlen. Wenn die Temperaturen unter 5 Grad sinken, sollten Sie Ihren Aufstellpool entleeren, abbauen und winterfest verstauen.

  • Umtausch & Retouren


    1. Ich habe ein beschädigtes Produkt empfangen. Was sollte ich tun?

    Grobe Verschmutzungen und Laub können Sie mit einem Kescher entfernen. Zur Entfernung von feinerem Schmutz verwenden Sie einen Schwimmbadstaubsauger.

  • Wartung & Pflege


    1. Auf dem Boden meines Einbaupools hat sich Schmutz angesammelt. Was sollte ich tun?

    Wir raten Ihnen dazu, das Wasser etwa alle drei bis vier Monate komplett auszutauschen. Bei Whirlpools mit Salz-Anlage sollten Sie das Wasser einmal im Jahr erneuern.

  • 2. In meinem Einbaupool tummeln sich Insekten. Was sollte ich tun?

    Fischen Sie die Insekten mit einem Kescher aus dem Wasser. Verwenden Sie Chlor zur Desinfizierung des Schwimmbades. Dies verhindert effektiv die Ansiedlung von Algen und Bakterien.

  • 3. Wie gebe ich Chlor in meinen Einbaupool?

    Geben Sie Chlortabletten mit Hilfe eines Dosierschwimmers ins Wasser. Chlorgranulat (in Pulverform) müssen Sie zunächst in einem Eimer mit (lau-)warmem Wasser auflösen, ehe Sie es ins Schwimmbad geben. Achten Sie darauf, Chlortabletten und Granulat außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Weiterhin raten wir dazu, nicht direkt nach dem Chlorieren zu schwimmen. Holen Sie den Dosierschwimmer aus dem Wasser, ehe Sie schwimmen gehen.

  • 4. Wie führe ich eine Schockbehandlung durch?

    Kontrollieren Sie zunächst den pH-Wert des Wassers und ändern Sie diesen, falls nötig. Lösen Sie anschließend maximal 300 Gramm Granulat in einem Eimer mit warmem Wasser auf und gießen Sie die Lösung in den Einbaupool. Bei größeren Schwimmbecken verteilen Sie das Granulat über mehrere Eimer. Lassen Sie die Filterpumpe nun 24 bis 72 Stunden an einem Stück arbeiten.

  • 5. Wie nutze ich Teststreifen?

    Lassen Sie die Teststreifen in etwa 20 bis 30 Zentimeter Wassertiefe fünf Sekunden im Wasser schwimmen. Halten Sie den Teststreifen horizontal und lassen Sie das Wasser darauf liegen. Vergleichen Sie den angezeigten Wert der Verfärbung mit den Werten auf der Verpackung.

  • 6. Wie viele Chlortabletten oder Granulat benötigt mein Einbaupool?

    Dies hängt von der Wassertemperatur und der Größe Ihres Schwimmbeckens ab. Chlortabletten werden meist für eine ständige Abgabe ins Wasser verwendet, während Granulat eher für eine schnelle Behandlung (Schockbehandlung) geeignet ist.

  • 7. Darf ich nach dem Chlorieren des Wassers sofort schwimmen?

    Nach dem Chlorieren sollten Sie mindestens sechs Stunden warten, ehe Sie ins Wasser gehen. Wie empfehlen daher, den Pool abends zu chlorieren.

  • 8. Das Wasser im Einbaupool ist grün. Kann ich darin schwimmen?

    Sie können problemlos schwimmen, auch wenn das Wasser grün ist. Wir würden Ihnen jedoch empfehlen, zunächst eine Schockbehandlung durchzuführen um die grüne Farbe zu entfernen.

  • 9. Kann ich Grundwasser in den Pool füllen?

    Davon würden wir abraten. Im Grundwasser ist viel Eisen enthalten, das Ihr Schwimmbadwasser dunkel färbt.

  • 10. Mein Einbaupool ist grün verfärbt. Was kann ich tun?

    Führen Sie eine Schockbehandlung durch.

  • 11. Wie halte ich den Wartungsaufwand in Grenzen?

    Setzen Sie einen guten Sandfilter ein, um die Wartungsarbeiten gering zu halten. Auch ein Schwimmbadstaubsauger ist eine gute Hilfe. Besonders praktisch sind automatische Staubsauger (Roboter), die die Wartung für Sie übernehmen. Weiterhin tragen eine automatische Wasserbehandlung und eine gute Abdeckung für den Pool dazu bei, den Wartungsaufwand zu minimieren.

  • 12. Wie lange hält die Schwimmbadfolie in einem festinstallierten Einbaupool?

    In manchen Einbaupools muss die Folie nach sieben Jahren erneuert werden, weil sie verfärbt oder verschmutzt ist. Es gibt jedoch auch Pools, bei denen die Folie auch nach 20 Jahren noch in gutem Zustand ist. Die Lebensdauer hängt u.a. von der Marke, dem Typ, der Dicke und der Farbe ab.

  • 13. Das Schwimmbadwasser ist milchweiß geworden. Was mache ich jetzt?

    Eine milchweiße Verfärbung ist meist auf falsche pH-Werte zurückzuführen. Kontrollieren Sie den pH-Wert und korrigieren Sie ihn mit pH-Minus oder pH-Plus. Filtern Sie das Wasser gründlich und reinigen Sie die Filterkartusche. Hat Ihr Einbaupool einen Sandfilter, sollten Sie diesen regelmäßig durchspülen (etwa alle zwei Stunden).

  • 14. Warum muss ich den pH-Wert messen?

    Der pH-Wert des Wassers in Ihrem Einbaupool sollte zwischen 7,2 und 7,6 liegen. Dieser Wert ist notwendig damit das Chlor verwertet werden kann. Messen Sie den pH-Wert mit Teststreifen.

  • 15. Was tue ich, wenn der pH-Wert nicht stimmt?

    Einen erhöhten pH-Wert können Sie mit pH-Minus senken. Einen zu niedrigen Wert können Sie mit pH-Plus erhöhen. Lösen Sie diese Mittel immer zuerst in einem Eimer mit lauwarmem Wasser auf und verteilen Sie die Lösung dann über den Pool Lassen Sie die Filterpumpe laufen und kontrollieren Sie den pH-Wert nach zwei Stunden erneut. Bei Bedarf führen Sie die Behandlung noch einmal durch.

  • 16. Wie verhindere ich Fettränder unter dem aufblasbaren Ring?

    Fettränder unter dem aufblasbaren Ring sind meist die Folge von Sonneneinwirkung, Essensresten oder Sonnencreme. Duschen Sie sich, ehe Sie Ihren Aufstellpool betreten.

Veilig betalen met iDeal Veilig betalen met Visa Veilig betalen met Mastercard Veilig betalen met Mistercash Veilig betalen met Sofort Veilig betalen met Paypal